Was ist eine Color Correction / Farbkorrektur bei Videos?

Der Farbkorrekturprozess eines Videos besteht aus folgenden drei Bestandteilen:

  • Anpassung zur Korrektur von Über- und Unterbelichtung
  • Anpassung der Farbbalance
  • Anpassung der Sättigung

Die Color Correction findet nach der grundlegenden Bearbeitung, dem Sounddesign und den Videotexteffekten statt. Ziel ist es, mithilfe dieser Korrekturen Filmmaterial natürlich aussehen zu lassen und die Belichtung optimal einzustellen, um eine einzigartige Stimmung für Ihre Kreationen erzeugen.

Anpassung der Belichtung
Die Belichtungskorrektur wirkt sich auf drei Bildbereiche aus: Die dunklen Teile des Bildes, die Mitteltöne des Bildes und dann die sehr hellen Teile des Bildes. Um die Bilder professionell wirken zu lassen, müssen Sie diese möglicherweise einzeln anpassen. Dadurch sieht das gesamte Bild so aus, als wäre es in der Szene aufgenommen worden und passt zu den anderen Clips in der Sequenz. Dies hilft dabei, Kontinuität zwischen den Clips herzustellen.

Anpassung des Weißabgleichs
Das Definieren von Weiß ist ein wichtiger Teil des grundlegenden Farbkorrekturprozesses. Ziel des Weißabgleichs ist es, Farben auf einer Kamera genau darzustellen, indem dieser die Temperatur des weißen Lichts bestimmt. Farbtemperatur und Farbton beeinflussen das Erscheinungsbild aller anderen Farben, daher zählt die Definition des Weißgrads als entscheidende Grundlage.

Anpassung der Sättigung
Das Hinzufügen von Kontrast fügt gleichzeitig auch etwas Sättigung hinzu. Möglicherweise müssen Sie gezielte Anpassungen an Sättigung, Schattensättigung, Mitteltonsättigung oder Lichtersättigung vornehmen. Wenn Sie die Sättigung steigern, werden Grautöne aus den Farbdaten Ihrer Bilder entfernt. Wenn Sie diese verringern, wird mehr Grau hinzugefügt.